Science Fiction und Fantasy

Montag, 19. Juli 2010

Star Wars Live

Wenn man beim U Bahn fahren in New York alles so treffen kann
http://www.youtube.com/watch?v=J5gCeWEGiQI&feature=player_embedded

Ghostbusters live

Naja was soll ich sagen, ihr wisst ja eh alle wenn ihr anrufen müsst. Wenn nicht. Hier schauen.
http://www.youtube.com/watch?v=wKB7zfopiUA&feature=player_embedded

Sonntag, 18. Oktober 2009

Good Bye Perry

Da mich auch der neue Perry Rhodan Zyklus nicht wirklich geschafft hat zu fesseln, und ich den letzten Zyklus auch noch nicht fertig gelesen haben, habe ich nun für mich die Konsequenz gezogen und meine wöchentliche Dosis Perry einzustellen.

Vielleicht komme ich ja eines Tages ja noch mal zu Perry zurück, aber derzeit habe ich einfach keine Lust mir für 1,79 einen waschenden Papierberg ins Haus zu holen, der dann stätig wächst.

Allen die noch weiter lesen, was in der derzeit sicherlich schweren Zeit der Serie auch hoch anzuerkennen, weiterhin viel Spaß.

Freitag, 11. September 2009

Kurze Kritik zur neuen Star Trek Comicserie Nero

(Achtung die Kritik enthält an einigen Stellen Spoiler)
nero_1p_0_tDie Aufregung unter comiclesenden Trekies war riesig. Wurde doch vor einigen Monaten vom Verlag IDW eine eigene Minniserie zum Star Trek Kinofilm Bösewicht Nero angekündigt. Und nicht nur das, denn da der Comic Countdown, welcher die Vorgeschichte zum Kinofilm erzählt und von den Drehbuchautoren des Kinofilms geschrieben wurde, ein riesen Erfolg war, verpflichtetet man auch für diese Serie wieder Roberto Orci und Alex Kurtzman.

Spannend dabei war die Frage, worum es in der Serie eigentlich gehen sollte. Der Verlag wollte dazu im Vorfeld nur die Angabe machen, dass die Handlung mit der neuen Zeitline, welche ja im Kinofilm geschaffen worden ist, zu tun habe wird.

Da die Vorgeschichte wie Nero in die Vergangenheit kam, bereits in Countdown erzählt wurde, fiel diese Handlung weg. Auch nach dem Film kann die Handlung mit Nero schlecht spielen, da Nero ja brav in bester Bösewichtart am Ende des Films sein Leben lässt, um nicht in die Hände seiner Feinde zu fallen.

Doch nun wo das erste Heft der Minniserie erschienen ist, kann auch dieses große Geheimnis gelöst werden. Die Handlung spielt in der neuen Zeitline und setzt kurz nach der Zerstörung der USS Kelvin ein. Die Stelle macht im Grunde auch am meisten Sinn für eine weitere Minniserie, da die Storyline im Film hier doch auch einen Zeitsprung von mehren Jahren macht und die Autoren so wieder recht unbefangen eine weitere Story über Nero erzählen können.

Ob und wie gut diese Minniserie wird, kann man nach dem ersten Heft freilich noch nicht sagen. Der erste Teil des Heftes beschäftigt sich nämlich mit Nero und seiner Crew und der Frage wie man nun vorgeht. Verfolgt man weiter den eigenschlagenden Weg der Rache, oder sieht man die Zeitreise als Chance um nach Romulus zurück zu kehren. Doch wie wir alle wissen, brennt der Hass in Nero einfach zu stark, als das er diese Chance sehen will.

Doch plötzlich tauchen die Klingonen auf und schaffen es Neros Schiff, welches vom dem Crash mit der Kelvin immer noch schwer beschädigt ist, zu entern und die Crew gefangen zu nehmen.

Ich jedenfalls freue mich auf den nächsten Band, denn die Autoren deuten zum Ende des ersten Heftes auch noch an, dass sie hier nicht nur einfache eine kleine Geschichte erzählen, sondern auch bereit sind mit ihrem neuen Star Trek Universum ein bisschen zu spielen.

Vor allem nun die Klingonen ins Spiel zu bringen macht die Story interessant, da man diese in der neuen Zeitline nicht gesehen hat. Vielleicht läuft hier auch das eine oder andere kleine Autorenexperiments um zu testen was im nächsten Star Trek Film, welcher ja auch wieder von den selben Autoren geschrieben wird, bei den Fans gut ankommt.

Ob und wann diese Minniserie auf Deutsch erscheinen wird, lässt sich jetzt natürlich noch nicht sagen. Da aber Crosscult neben den Star Trek Büchern nun auch anfängt die Star Trek Comics von IDW auf Deutsch zu veröffentlichen, gibt es durchaus Hoffnung auch diese Minniserie vielleicht nächstes Jahr auf Deutsch zu sehen.

Donnerstag, 16. Juli 2009

Meinung zu Harry Potter und der Halbblutprinz oder eine Anleitung was man bei der Verfilmung eines Buches nie vergessen sollte.

Ich denke die Überschrift sagt schon viel und wird jetzt sicher dafür sorgen das sich der eine oder andere Leser hier erst mal setzen muss, da er sich sicherlich genau wie ich, auch wie Oskar auf diesen Film gefreut habe. Alle Leute welche dann den Film bisher noch nicht gesehen haben, und sich die Spannung erhalten wollten, sollten nun auch dann erst mal mit dem weiterlesen aufhören und warten bis sie den Film gesehen haben wird.

Ich fang zunächst einmal mit einem Gesamteindruck an. Wie für einen Harry Potter Film typisch dient das Buch mehr als Vorlage für die Story. Das ist auch nicht weiter schlimm oder tragisch, da hier wirklich viele Sachen sehr schön und gut umgesetzt wurden. So fängt der Film nicht wie das Buch mit einer Dialogszene an sondern steigt gleich mit richtig Tempo ein, indem die Entführung von Olivander durch die Todesser gezeigt wird. Somit vermittelt der Film gleich eines, nämlich das Gefühl das er seinen Fokus darauf legt das Tempo anzutreiben. Es wird dem Zuschauer geradezu verdeutlicht das er sich besser anschnallen sollte, denn der Film will geradezu einladen auf eine lange Achterbahnfahrt, was ihm dann leider zum Verhängnis werden soll. Aber dazu später mehr.
Die Story folgt nun auch erst mal direkt dem Namensträger der Reihe, indem gezeigt wird wie Harry und Dumbeldore Horace Slughorn aufsuchen.

Dabei wird aber spätestens hier schon eine Intention der Filmemacher deutlich. Harry Potter wird zwanghaft auf einem Kinderfilm runtergeschnitten. Dabei geht aber jede Menge der düsteren Atmosphäre verloren. Dies wird vor allem an den Bösewichten deutlich. So wird zwar Draco Malfoy gezeigt wie er einsam durch die Gänge der Schule wandelt, aber so richtig deutlich wird nicht das er an seiner Aufgabe die ihm Voldemort gestellt hat zerbricht. Dafür scheint es so das er dunkle magische Gestände im Hand um drehen fixen kann. Denn dies gelingt ihm zu mindestens mit dem Verschwindekabniett mit nur drei versuchen ausgezeichnet. Höchstens einmal kurz in einem Streit mit Snape wird kurz angedeutet das er an einer Aufgabe zu knabbern hat, die mal mindestens drei Nummer größer als er ehr ist. Adam Rickmann liefert eh dem ganzen Film wieder eine hervorragende Figur ab und zeigt einmal mehr das er für die Rolle des Snape geboren ist. Egal wann er ins Bild tritt, alleine durch seine blose Präsenz zieht er die Aufmerksamkeit auf sich. Und werdet den Film deutlich auf.

Außerdem gibt es durchaus auch gelungene düstere Stellen im Film. So wird z.B. sehr deutlich gezeigt wozu die dunklen Zaubersprüche des Halbblutprinzen fähig sind als Malfoy blutend am Boden liegt oder eine verfluchte Kati Bell in bester Exorzistenfilmart durch die Luft fliegt. Auch beweisen die Autoren durchaus Kreativität indem sie die Story um einen Angriff der Todesser auf den Fuchsbau zu Weihnachten erweitern. Dieser war zwar im Buch nicht enthalten. Ist im Film aber durchaus spannend umgesetzt und dient auch dazu das Tempo im Mittelteil noch mal deutlich anzuheizen.

Aber genau dieses Tempofeeling wird dem Film in meinem Augen zum Verhängnis. Und ich muss es jetzt auch einfach so klar aus mir herausschreiben, da ich nicht weis wie ich es anders ausdrücken soll. Man hat das Ende schlichtweg versaut. Alles geschieht ihr viel zu schnell. Zumal hier das Problem der nicht ausreichend vorhanden düstren Atmosphäre klar deutlich zum tragen kommt. Dieses beginnt bereits in der Hölle, so trinkt Dumbeldore den Gifttrank wesentlich wiederstandsloser als im Buch und ist danach auch recht schnell wieder in der Lage mächtige Zauber zu wirken.

Richtig schlecht wird es dann aber sobald es um den Kampf um Hogwarts kommt. Denn dieser findet im Grunde gar nicht statt. Vielmehr wirkt das ganze wie ein Betriebsausflug einer Gruppe von Todessern. Diese verschaffen sich Zugang durch das Verschwindekabniett und stürmen dann auch sogleich den Astronomieturm wo Malfoy Dumbeldore bedroht. Sogleich taucht auf einmal auch Snape auf und tötet Dumbeldore man markiert die Schule noch mit dem dunklen Mahl. Danach laufen die Todesser durch die Schule nach draußen in den Wald. Zu irgendwelchen Kämpfen mit Lehrern, Mitgliedern der DA oder des Phönixordens, wie im Buch beschrieben, kommt es nicht. Allerdings hatte ich das echt erwartet. Denn ersten nimmt dieses alles mal gut die letzten hundert Seiten des Buches ein und zweitens vermittelt der Film zuvor immer durchaus das Gefühl das hier Wert auf Action gelegt wird. Dieses dann am Ende nicht zu zeigen hinterlässt bei mir ein ähnliches Gefühl was sich bei einer Fahrt im Freizeitpark einstellt wenn man bemerkt das die super gefürchtete Achterbahn, in der man gerade sitzt, der angepriesene dreifache Todeslooping fehlt. Man kommt dann halt irgendwie total enttäuscht unten an. Gut Beatrix darf in der Schule noch ein bisschen randalieren und Hagrids Hütte in Flammen aufgehen lassen. Aber das ganze wirkt halt ehr so als würde man die böse Hexe nur ein bisschen an der langen Leine spielen lassen. Ihre tiefschwarze Seele wird dadurch sicherlich nicht befriedig werden, da hätten schon nach meiner Meinung ein bis zwei Leichen den Weg pflastern müssen.

Auch Dumbeldors Tod wird einfach zu schnell abgehandelt. Zwar bringen die Filmemacher auch hier eine tolle Idee ein, indem sie zeigen wie man ein dunkles Mahl auflöst, versauen dies aber quasi im selben Atemzug, da sie dem Film noch nicht mal die im Buch beschriebene Beerdigung Dumbeldors zugestehen. Es wird quasi vielmehr leicht Cliffhanger mässige lieber der Übergang zum siebten Film vorbereitet. Was mich noch ein bisschen enttäuschter zurück lässt. Schließlich wahr Dumbeldore nicht irgendein daher gelaufener Opa sondern nun mal wirklich der mächtigste Zauberer den die Welt bisher gesehen hat. Und da frag ich mich was ist falsch daran die Charaktere und Zuschauer an dieser Stelle mit einer bedrückenden Stimmung der Hoffnungslosigkeit zurück zu lassen.

Nein man leitet lieber zu einem Dialog um wo sich die Charaktere sofort über ihre Beziehungen unterhalten und schon überlegen wie sie den Kampf wieder aufnehmen wollen.

Was übrigens die Beziehungen der jungen Zauberer und Hexenteenager angeht muss man sagen das diese allem in allem gelungen dargestellt sind, da hier auch eine große Prise Humor mit eingebracht wird. Zwar weicht man hier teilweise wieder deutlich von der Buchvorlage ab, als stöhnend habe ich dies aber nicht empfunden.

Dennoch lässt das magere Ende mich zumindest mit einem äußert enttäuschenden Gefühl zurück. Womit ich leider sagen muss das eines der besten Potter Bücher klar einen der schlechtesten Filme mit sich bringt. Denn wenn das Ende eines Films schlecht ist, dann zieht so was denn Film nun mal um eine ganze Ecke runter. Vor allem wenn man auf Grund der Buchlektüre nun mal weiß was für ein geniales Potenzial möglich gewesen wäre. Aber so ist das wohl, wenn man eine Achterbahnfahrt erwartet und dann eine runde Kinderkarusel bekommt, da die Produzenten aus Geldgründen den Focus zu sehr auf die Altersfreigabe legen.

Dienstag, 23. Juni 2009

Trailer zu BSG The Plan

Es gibt hier einen Trailer zum kommenden BSG TV Film The Plan. Und wie es aussieht scheint dieser echt nochmals die Geschichte der Serie fast komplett aus der Sicht der Zylonen zu erzählen. Daher ist beim anschauen des Trailers auch massive Spoilergefahr für alle, welche die Serie bisher noch nicht fertig gesehen haben. Also viel Spass beim anschauen. Kommentaren sind gerne willkommen, ich bitte aber darum eventuelle Äußerungen mit Spoilern im Vorfeld kenntlich zu machen, damit jetzt Niemanden der Spass an dieser letzten genialen BSG Staffel genommen wird.

Samstag, 6. Juni 2009

Meine 3 persönlichen E3 Highlight Trailer

7 minütiger Final Fantasy XIII Trailer
(verdammt ich muss echt mal schauen, das ich im laufe des Jahres noch irgendwie an eine Next Gen Consel komme)

Super Mario Galaxy 2

Metroid Other M

Freitag, 17. April 2009

Neuer Trailer zu Harry Potter and the Half Blood Prince.

Es gibt einen neuen Trailer zum kommenden Harry Potter Film. Einfach
hier klicken und genießen.

Montag, 18. August 2008

Harry Potter hat für dieses Jahr ausgezaubert

Alle Leute, welche sich wie ich auch schon auf den kommenden Harry Potter Film gefreut haben, am besten jetzt erst mal hinsetzten, denn wie ihr an der Überschrift schon ahnen könnt, kommt jetzt eine ganz schlecht Meldung.

Denn folgende Pressemiteilung hab ich eben im Netz gefunden.

Überraschenderweise hat Warner Brothers am 14. August bekanntgegeben, dass sie die Veröffnetlichung von "Harry Potter und der Halbblut-Prinz" vom ursprünglichen Termin, dem 11. November 2008 auf den 17. Juli 2009 verschieben.
Alan Horn, Warners Präsident und Chief Operating Officer, gab zwei Gründe für die Entscheidung an. "Wir wissen, daß die Sommer-Season ein ideales Fenster für eine bedeutende Familienfilm-Veröffentlichung ist, war der Erfolg unseres letzten Harry Potter-Filmes beweißt, der mit dem zweithöchsten Einspielergebnis des Franchise nur vom ersten Film übertroffen wird", teilte Horn mit. "Zusätzlich spüren wir wie jedes Studio noch die Nachwirkungend es Autorenstreiks, die Einfluß auf die Fertigstellung der Scripts von anderen Filmen hatte - was die komplette Wettbewerbslandschaft für 2009 ändert und neue Gelegenheiten bietet, aus denen wir Erfolg ziehen wollen. Wir kamen überein, daß die beste Strategie sein, den "Halbblut-Prinzen" auf Juli zu verschieben, wo es die Lücke für eine bedeutende Veröffentlichung in der Sommermitte perfekt ausfüllt."
Jeff Robinov, Präsident von Warners Kinofilmgruppe, ergänzte in einer Mitteilung, daß die Verschiebung, keinen Einfluß auf die Produktionen der nachfolgenden Potter-Filme haben werde.
"Das geänderte Veröffentlichungsdatum hat keinen Einfluß auf den Produktionsplan für diesen oder zukünftige 'Harry Potter' Filme", sagte Robinov. "Die Post-Produktion des 'Halbblut-Prinzen' wurde rechtzeitig fertiggestellt und der Veröffentlichungsplan für den zweiteiligen "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" wird von dieser Änderung nicht beeinflußt. Wir wissen, daß die Harry Potter Fans begierig erwarten, das letzte Kapitel auf der Leinwand sehen zu können. Tatsächlich ist die gute Nachricht für sie, daß die Lücke zwischen dem 'Halbblut-Prinzen' und dem ersten Teil der 'Heiligtümer des Todes' nun kleiner geworden ist.

Also ich finde das mal extrem mies. Denn nur weil die Studiobosse in Hollywood unfähig waren den Drehbuchautoren ein gescheitet Tarifangebot zu machen, soll ich als Kunde und Fan nun drunter leidern Na super. Denn nicht nur der HP Fan, sondern auch der Trekki in mir, wird sich nun ja auch noch bis nächstes Jahr gedulden müssen, bis die Enterprise wieder durch All fliegt. Allerdings war diese Verschiebung schon recht früh angekündigt worden. Ärgerlicher ist die Sache in meinen Augen bei HP. Wieso posaunt man sogar den Termin November in einem Trailer raus, wenn man dann nur einige Wochen später diesen verschiebt. Solche Geschäftsgebaren finde ich schon extrem feige.

Und das Argument das man ja nun weniger lange warten muss bis man HP 7 Teil 1 zu sehen bekommt, ist in meinen Augen echt das schlechteste PR Trostpflaster seit langen, denn wenn der Film diese Jahr in die Kinos gekommen wäre, hätte ich denn nämlich nächstes Jahr im Sommer schon auf DVD anschauen können. So aber. Aber vielleicht hat Warner einfach dieses Jahr mit Star Wars Clone Wars und Dark Knight schon genug Geld verdient, das man es sich offensichtlich leisten kann einen fertigen Langerwarten Blockbuster erst mal auf Lager zu legen. Dann sind die Special Effects eventuell auch erst so richtig Taufrisch wenn man sie dann ein halbes Jahr später endlich zeigt.

Dem guten Mr. Horn und seinen Warnerchefkollegen wünsche ich allerdings das ihre Lizenznehmer, welche ihr todsicheres Weihnachtsgeschäft wohl komplett abschreiben können, bei der Warner Chefetage mal so richtig auf den putz hauen , aber das traut sich wohl keiner da man ja an den kommenden beiden Filmen auch noch verdienen möchte. Sollte der Film allerdings zufällig den Weg von seinem sicheren Tresorlagerplatz vorzeitig ins Netz finden, wobei das extremst unwahrscheinlich ist, fangt bitte nicht an rumzuheulen ihr lieben Warnerbosse, ihr habt das dann nämlich so gewollt wenn ihr uns Fans sprichwörtlich so verharscht.

Donnerstag, 21. Februar 2008

Themenabend zu Babylon 5

(am 01. März 2008 um 18:00, Ort: Sprechblase - Münsters Comiccafe)

Die Raumstation Babylon 5 war die letzte beste Hoffnung für Frieden, so ist es im Vorspann der ersten Season von Babylon 5 zu hören. Joseph Michael Straczynski erschuf von 1993 bis 1998 die die Serie "Babylon 5", die sich durch ihren von vornherein auf 5 Jahre geplanten Handlungsbogen und die fast ausschließlich durch Computergrafik erzeugten Spezialeffekte auszeichnet. Der Thoregon Münster e.V. stellt diese Serie mit ihren Ablegern im Rahmen eines Themenabends vor und gibt einen kleinen Ausblick in die Zukunft. Der Eintritt ist frei. Weitere Infromationen gibt es unter hier

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Hi! Sag mal, bist Du...
Hi! Sag mal, bist Du auch wieder auf der PFI-Konferenz???...
Sianna (Gast) - 24. Mrz, 23:07
Glückwunsch
1,7 Alter Falter nicht schlecht! Herzlichen Glückwunsch. Dann...
Tim (Gast) - 3. Jan, 14:58
YEAHHHH!!! Das haste...
YEAHHHH!!! Das haste richtig klasse hinbekommen, herzliche...
Sianna (Gast) - 3. Jan, 01:00
Abitur bestanden
So hier nun etwas verspätet aber auch für...
CptCalhoun - 31. Dez, 19:23
How Geek Are You?
70% GeekCreated by OnePlusYou - Free Dating Site
CptCalhoun - 28. Okt, 21:56

Links

Mein altes Blog
CptSalek
Hex' in the City
Atreja
Grainne's Hidden Cottage
Waldschratt
Sandhexe
Wolfas Höhle
Sianna's kleine Welt
Heidenkinder
Channel Hopping
Alte und neue Pfade
flying goose
VS-Geheim
die Buchhändlerin
Rhalina
Das Bäumchen
Tahira
Alchemila
Prince of Fantasy
climatechangestuffit

Suche

 

Status

Online seit 4210 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Mrz, 23:07

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Allerlei
Impressum
Meine spirituelle ReiseSuche
Privat
Science Fiction und Fantasy
Wizard Rock
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren